Archives

now browsing by author

 

Lachyoga und der NY-Marathon

Am 29.10.15 reiste ich, mit meinen Lauffreunden des Lauftreffs TV Schwanewede, nach New York, um am 1.11.15 am NY City-Marathon teilzunehmen. Hinter meinen Lauffreunden und mir lagen viele Stunden der Vorbereitung, viele gemeinsam gelaufene Kilometer. Die Vorfreude und die Spannung waren groß. Wir wollten die Stadt, die niemals schläft, erleben und den größten Marathon laufen. Für mich sollte es der 9. Marathon werden und aus meinen Erfahrungen wusste ich, ab Kilometer 35 wird es schwer, tut richtig weh. Meine Gedanken waren jedoch für diesen Lauf anders als die Male zuvor! Ich wollte etwas ausprobieren – LACHYOGA.

LACHYOGA – das mentale Training für Entspannung, Stärke, Balance und Heilung. Leicht erlernbar und im Alltagsleben gut einsetzbar. LACHYOGA in einer Extremsituation.

So startete ich am 1.11.15 um 11:00 Uhr auf die 42,195 km Distanz, als Läufer unter fast 60000 Teilnehmern.Die Wetterbedingungen waren optimal und die Stimmung super. Die Laufstrecke war gesäumt von jubelnden Zuschauern, die mit Zurufen anfeuerten, Trommeln und Live-Bands begleiteten uns. Die Stimmung entlang der Strecke war unbeschreiblich. Meine Gedanken jedoch waren anders. Die Konzentration aufs Laufen, die Gedanken ans Durch-und Ankommen standen im Hintergrund. Diesmal waren meine Gedanken auf die Freude, aufs Lächeln und dem Spaß am Laufen ausgerichtet. Diese Gedanken steuerten meinen Lauf und was das bewirkte, war unglaublich. Meine Freude, mein Lächeln, inspirierte. Zuschauer riefen in diesem fremden Land meinen Namen, sie nahmen mich wahr, meinten mich! Ich hatte das Empfinden, man reicht mich mit Jubel weiter, trägt mich über die Distanz! Bei Kilometer 35 erinnerte ich mich bewusst an all die Menschen, die mir Glück gewünscht hatten, “pass auf dich auf” und “komm gut an, du schaffst das” und “Elke go go go”. Meine Gedanken und Haltung, positiv und freudig, Kilometer für Kilometer, bis ins Ziel. Unglaublich, ich fühlte was ich dachte, Freude, Leichtigkeit, Glück, Begeisterung für das Laufen, begleitet von enormer Energie.

LACHYOGA- positive Haltung, Freude, auch in extremen Situationen – genial – im Alltagsleben gut einsetzbar und leicht erlernbar.

Musik, Sport und Lachen

Wenn ich meine Lachyoga-Sessions gebe, gibt es einen Satz, den ich gerne und oft mit einbringe!

“Musik was my first love”.

Das spiegelt sich in jeder Session wieder. Es ist für mich ein Genuß zu sehen, wie dieser Funke zu meinen Teilnehmern überspringt. Das zu spüren ist unbeschreiblich!

Am kommenden Freitag, 17.07. treffen wir uns um 18:30 Uhr wie gewohnt in der Uhthoff Str.8., ich habe euch etwas NEUES mitgebracht! Seit dem Wochenende habe ich auch meine Trainer-Lizenz erweitert. Übunsleiterin B, Sport in der Prävention. Wird Lachyoga jetzt auch sportlich? Lasst euch überraschen. Ich freue mich auf euch!

Frage, kennt jemand meine zweite Liebe?!

 

Lachyoga und der Lachtreff Bremen-Nord

Liebe Lachyogis, Logo

hinter uns liegt ein Jahr Lachyoga in der Borchshöher Str.! Für mich war es ein äußerst schönes Jahr! An Lachyoga interessierte Menschen, aber auch ganz neue, unbedarfte Menschen fanden den Weg und den Einstieg in Lachyoga und sind bis heute dabei. Ich kann nur DANKE sagen! Danke fürs Erscheinen, Mitmachen, für Eure Inspiration und natürlich Euer Lachen. Auch wenn dem einen oder anderen Teilnehmer mal nicht so zum Lachen war, Mitmachen stand an erster Stelle. In unseren Sessions haben wir gelacht, gespielt, getanzt und nach manchem internationalen Hit auch mitgesungen. LACHYOGA – Bewegung, Dehnung, immer wieder diese “Sauerstoffduschen” und Tiefenentspannung am Ende der Session, wir alle konnten feststellen, wie wir uns durch Lachyoga verändert haben und wie einfach es ist, mehr Freude und Leichtigkeit in sein Leben zu holen. Sich fit und gesund zu fühlen.

Ab Juni sind wir in der Uhthoff Str., neue Räumlichkeiten und auch neue Möglichkeiten.
Wir werden auch dort “Achterbahnfahren” und uns schlapp lachen! Bis dahin, ich freue mich auf Euch!

IMG_3290_Converted